Zwei aus Langen in Reykjavik

Mein Cosy Krimi „Tod im Krötsee“ ist überwiegend in der Sterzbachstadt Langen angesiedelt, eine Szene spielt jedoch in der isländischen Hauptstadt. Petra und Maik wollen ein paar Tage um Weihnachten herum dort verbringen. Es kommt zwar anders, aber wie und warum, das sollten Sie schon selbst lesen 🙂

Die beiden aus Langen wohnen in Reykjavik im Haus von Maik Larssons Eltern an der Saebraut, der langen Hafenstraße.

Saebraut - Kopie
Foto: © Cornelia Härtl

 

Man sieht von hier auf die Bucht hinaus, bis zum gegenüberliegenden Esja, einen nicht mehr aktiven Vulkan.

Seeseite Saebraut - Kopie
Foto: © Cornelia Härtl

Auf der Seeseite kann man kilometerweit entlangspazieren (so einen die stets steife Brise vom Meer her nicht stört) und kommt dabei auch an der berühmten Skulptur Solfar vorbei.

 

Reykjavik 01
Foto: © Cornelia Härtl

Auf der Landseite zieht sich die Bebauung, ein Gemisch aus modernen Geschäfts- und Wohnhäusern entlang.

Landseite Saebraut - Kopie
Foto: © Cornelia Härtl

Am Schauplatz in der Nähe des Hafens gönnen sich Petra und Maik auch ein leckeres Pylsur, einen HotDog mit Senfsoße, Ketchup und Zwiebeln, einen sehr beliebten Snack.

Zwei mit allem
Foto: © Cornelia Härtl

„Zwei mit allem, bitte!“

Dabei können die beiden Turteltauben auch noch das Nordlicht bewundern. Da wir nie im Winter in Island waren, muss ich an dieser Stelle auf ein fremdes Foto zurückgreifen.

iceland-3800913_1280
Foto: pixabay – Mike_68

Langener Spezialitäten

langener spezialitäten
Langener Spezialitäten auf dem Büchertisch. Foto: Cornelia Härtl

 

Die Schmunzelkrimis von Carla Wolf, Autorin aus Langen, gesehen beim Kaufhaus Braun.